Liebe Pfarreiangehörige

 

«Von einem Moment auf den anderen kann alles anders sein» – dieser Satz, den wir vor ein paar Wochen vielleicht noch einfach so geäussert haben, ist in der Zwischenzeit Realität geworden. Es ist tatsächlich alles nicht mehr wie einst. Ein Virus, das nicht zu sehen, zu riechen, zu fassen ist, hält uns alle in seinem Bann. Wir müssen unseren Alltag und unser Zusammenleben neu ordnen. Ungewissheit und fehlende Antworten auf Fragen machen Angst. Viele Zeichen der Ermutigung, der Hilfe und der Unterstützung, die in den letzten Tagen sichtbar geworden sind, machen auch Mut. Der Glaube an Gottes Gegenwart auch in dieser besonderen Zeit trägt und stärkt uns.

 

Wir stehen kurz vor der Karwoche. Da wir diese wichtigen Tage nicht gemeinsam feiern können, lade ich Sie ein, trotzdem den Weg Jesu vom Palmsonntag in den Ostermorgen hinein mitzugehen. ER trägt die Last der Welt und die Fragen von uns allen. Und ER trägt diese durch das Dunkel des Todes hinein in das helle Licht des Ostermorgens. Das ist der Glaube, der uns trägt und Boden gibt – auch wenn alles um uns herum ins Wanken gerät. Unsere Gotteshäuser sind offen; sie laden ein zum stillen Verweilen und zum Gebet. Unsere Herzen und Ohren sind offen füreinander. Auch wir Seelsorgerinnen und Seelsorger sind da. Möge es Ostern werden – auch wenn alles anders ist. Das wünsche ich Ihnen von Herzen und mit dem Segen Gottes.

 

Reto Kaufmann, Pfr.

 

 

Pfarramt weiterhin geöffnet

 

Unser Sekretariat bleibt wie gewohnt für Sie geöffnet. Unsere Öffnungszeiten:


Montag–Donnerstag von 9–12 Uhr und 14–17 Uhr sowie Freitag von 9–12 Uhr.

 

Zögern Sie nicht uns anzurufen, wenn Sie mit uns sprechen möchten. Sie erreichen uns unter 041 725 47 60.


Wir freuen uns, für Sie da zu sein.


Das Seelsorgeteam St. Michael

 

 

 

Beerdigungen/Gedächtnisse

 

Leider können Beerdigungen nur im engsten Familienkreis und am Grab stattfinden. Gedächtnisse und Jahrzeiten werden gehalten, allerdings ohne Öffentlichkeit. Wenn Sie die Gedenkfeiern/Jahrzeiten verschieben möchten, ist dies natürlich möglich. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

Weg der Versöhnung für alle Generationen

 

Der Schatz in zerbrechlichen Gefässen

Leider können wir den Weg der Versöhnung vom 25.3. - 5.4. nicht aufstellen. Weil das Leben aber mehr umfasst als das Corona-Virus, bieten wir Ihnen während dieser Zeit die Impulse zur persönlichen Besinnung in leicht abgeänderter Form an, denn wir erleben den Schatz in zerbrechlichen Gefässen in besonderer Weise. Wie vom Stationenweg her gewohnt, liegen die Begleithefte auf, diesmal in den Kirchen St. Michael und St. Oswald.

 

Wir laden Sie ein, den Weg innerlich zu gehen – zuhause, auf einem meditativen Spaziergang oder in der Kirche. Dort wo sie die Hefte mitnehmen können, befindet sich auch eine Vase, in die Sie ihre abschliessende Bitte um die wandelnde Kraft Gottes einlegen können. Dazu liegen Karten bereit. Wir werden Ihre Anliegen den Möglichkeiten entsprechend in die österliche Wirklichkeit hineingeben.

 

Das Pfarreiteam von St. Michael ist mit Ihnen auf dem Weg.

 

Sr. Mattia Fähndrich

 

Gottesdienste digital mitfeiern

 

Die Eucharistie wird auch bei uns weiterhin «privat » gefeiert. Das sind Feiern, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit, aber im Bewusstsein, dass viele Gläubige im Gebet verbunden sind, stattfinden. Wir laden Sie herzlich ein, sich anzuschliessen.

Im Pastoralraum Zug Walchwil halten wir die Messe jeweils von Montag bis Samstag um 9.00 und am Sonntag um 10.00 Uhr. Wir schliessen Ihre Anliegen gerne mit ein. Die liturgischen Texte für den Sonntag finden Sie in der Kirche St. Oswald vor dem Altar oder Sie können sie herunterladen mit dem Suchbegriff:


«Schott Erzabtei Beuron»

 

Die neuen Techniken lassen es zu, dass wir von zuhause aus mitfeiern und mitbeten können. An Sonn- und Feiertagen übertragen verschiedene Fernsehstationen die Gottesdienste, beispielsweise zeigt das ZDF jeden Sonntag um 9.30 Uhr einen katholischen oder reformierten Gottesdienst. Im Internet gibt es verschiedene Möglichkeiten: z.B. Gottesdienst aus der Kathedrale St. Gallen

https://www.bistumsg-live.ch/


Der Bischof entbindet von der Sonntagspflicht.

Gebet

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,

für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

 

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Amen.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

AGENDA

AGENDA

Filter

Pfarrei St. Michael